Vielbegabung frei entfalten (Teil 1)

Vielbegabung frei entfalten (Teil 1)

Vielbegabung frei entfalten (Teil 1)

Mal ehrlich, es ist einfach wunderbar und fantastisch, ein Scanner zu sein. Als Vielbegabte sind, können und tun wir VIEL. Wir sind in so unterschiedlichen Bereichen mit unserem Wissen und Können aufgestellt, da brauchen andere Menschen mehrere Leben zu. Ich glaube nicht, dass ich es schaffen könnte, all die Dinge aufzulisten, die ich schon ausprobiert und auf meine Art und Weise umgesetzt habe.

Während andere Menschen eine Aus- oder Weiterbildung machen (was wir natürlich auch ab und an tun), bringen wir uns viele Dinge einfach selbst bei. Autodidaktisch. Einfach so, durch Ausprobieren, Neugierde und Spaß. Wir machen einfach mal. Und wenn es keinen Spaß macht, ist es auch nichts für uns.

Womit wir bei einem großen Problem wären, was viele von uns Vielbegabten mit sich herumschleppen: Wir versuchen uns meist viele Jahre lang anzupassen, uns in unserer Selbstentfaltung einzuschränken. Die wenigsten von uns, sind komplett frei entfaltet. Weil sie versuchen, sich an die Gesellschaft anzugleichen, weil sie sich nicht erlauben, „viel“ zu sein und „immer wieder anders“. Weil sie sich untersagen, loszulassen, obwohl es schon längst an der Zeit wäre. Und sich vielleicht sogar zwingen, bei einer Sache dabei zu bleiben. Weil sie sich gar nicht erst trauen, sich zu zeigen, wie sie sind.

Wenn wir uns selbst einschränken, bringen wir Frustration, Trauer, Angst, Scham, Schuldgefühle und Hilflosigkeit in die Welt. Keine schönen Schwingungen, wenn ihr mich fragt. Es sind sogar die niedrigsten Schwingungsfrequenzen, die es gibt. Vielleicht spüren wir innerlich sogar Wut und Gewalt, weil wir gegen unsere eigene Natur handeln. Wir sind in Selbsthass oder Selbstverleugnung. Ist das wirklich so gedacht?!

Es hat einen GRUND, warum wir so sind wie wir sind. Es ist WICHTIG, dass wir uns selbst entfalten. Dafür sind wir hier! Jeder Mensch ist hier auf der Welt, um sich selbst zu entfalten. Auch wir! Warum bitte haben wir sonst diese Gabe mitbekommen?!

Wie krass wäre es bitte, wenn wir uns erlauben würden, uns komplett und vollständig selbst zu entfalten? Zu 100% so zu sein, wie wir sind? Wenn wir uns selbst so annehmen und lieben würden, wie wir sind. Komplett diese wundervolle Begabung umarmen würden? Wenn wir so richtig richtig zu uns selbst stehen würden?!

Statt Frustration wären da Begeisterung und Euphorie, wenn wir eine Inspiration haben. Oder Leichtigkeit und Freiheit, wenn wir loslassen würden. Statt Trauer um das Leben was wir uns untersagen, wäre da Freude am Sein und Tun. Wir würden Verantwortung für uns selbst und unser Handeln übernehmen und die innere Hilflosigkeit hätte ein Ende. Statt Angst und Scham, sich zu zeigen, wären da Selbstliebe und Selbstvertrauen. Statt Schuldgefühlen gäbe es Inspiration und Schöpferkraft. Wir würden inneren Frieden mit uns selbst schließen. Das sind die höchsten Schwingungen die es gibt! Und durch unsere Schwingungen verändern wir die Welt…

Viel Neues würde geboren werden. Und schauen wir uns diese Welt aktuell einmal an: Neues würde ihr echt nicht schaden und positive Schwingungen erstrecht nicht!

Viele Ideen würden ihren Anfang durch uns finden und wenn wir sie offen zeigen, würde einiges davon, von anderen Menschen aufgegriffen und am Leben gehalten werden. Wir wären eine Inspiration. Außerdem wären wir ein wunderbares Vorbild für unsere Kinder, die nächste Generation, denen wir doch auch nichts mehr wünschen als Liebe, Freiheit und Selbstentfaltung.

  • Wie wärst du, wenn du dich zu 100% selbst entfalten würdest?
  • Was würde Großartiges durch dich in die Welt kommen? Wie viel?
  • Wenn du dir komplett erlauben würdest, du zu sein, immer, überall, wärst du dann nicht ein wunderbares Vorbild für andere?
  • Welche tollen Schwingungen würdest du dann in die Welt bringen?
  • Oder reflektiere einmal: Wo bist du in einer niedrigen Schwingung, weil du dich selbst einschränkst?
  • Was wäre, wenn du dich nicht anpassen oder verstecken würdest?
  • Wenn du dich selbst so richtig extrem lieben würdest, wie du bist?
  • Was wäre das für eine reiche, faszinierende Welt, wenn du dich frei entfalten würdest?